Blog Einträge

OXID launcht eShop 5.3: Neue Einkaufswelten wecken Shopping-Emotionen

OXID eSales hat seine Shopsoftware OXID eShop einer umfangreichen Kur unterzogen. Mit dem Launch der Release 5.3 hat das ausgereifte und hundertfach eingesetzte System nun das lang erwartete Responsive Theme „Flow“ sowie ein vollintegriertes echtes E-Commerce Content Management System „Visual CMS“ im Standard mit an Bord. „In einer zunehmend Amazon-dominierten Welt, ist es für Onlinehändler wichtig, sich mit einem einzigartigen Online-Offering klar abzuheben. Relevanter Content und emotionale Einkaufswelten auf allen Kanälen sorgen für neue Umsätze und bessere Kundenbindung“, sagt Roland Fesenmayr, Vorstand der OXID eSales AG.

oxid-news

Mit „Flow“ verkaufen auf allen Kanälen

Mit dem neuen full-responsive Design-Theme „Flow“ bereitet OXID eSales bereits out-of-the-box auch auf Smartphones und Tablets ein unverwechselbares Einkaufserlebnis. Neben der weitrechenden plattformübergreifende Darstellbarkeit des Webshops sorgen Social Media Integrationen dafür, dass alle gängigen Kanäle von facebook, twitter und Google+ über youtube bis hin zu WordPress bespielt und Kunden überall kommunikativ erreicht werden können. Über API eingebundene Schnittstellen wie Google Shopping und Google Analytics geben wertvolles Feedback zu Erfolgsmessung und Kampagnencontrolling. Das „Flow“-Theme ist mit den Shop-Versionen 4.10 (Community Edition/Professional Edition) und 5.3 (Enterprise Edition) verfügbar.

“Visual CMS” – ein echtes E-Commerce CMS

„Ein Webshop kann heute nicht mehr ein statischer Produktkatalog sein. Der Händler steht im B2C- wie auch im B2B-Geschäft unter dem Druck, seinen Kunden kontinuierlich aktualisierten, relevanten Content anzubieten. Dazu wollen wir dem Shopmanager die nötigen Mittel an die Hand geben“, erklärt Fesenmayr.
Eine Besonderheit des ab sofort im Lieferumfang enthaltenen „Visual CMS“ ist der direkte Zugriff auf Artikeldaten und ihre Einbindung in frei gestaltbare Inhalte. Diese neue Backend-Funktionalität kommt mit einer grafisch zu bedienenden Oberfläche, sodass die Händler selbst direkt im Shop Landing Pages und Kampagnen gestalten können. Auf diese Weise werden Shopdaten, Markeninhalte und verkaufsfördernde Inhalte perfekt miteinander verknüpft – es gibt keinen Systembruch mehr.

Dank der serienmäßig vorhandenen Basic Widgets ist mit nur wenigen Mausklicks eine neue zielgruppenspezifische Landingpage erstellt. Wem das nicht reicht und auch für speziellere Anforderungen entwickeln E-Commerce Agenturen auf Basis von „Visual CMS“ individualisierte Widgets. „Egal ob „basic“ oder „custom“, die Bedienung der Widgets ist ohne technische Kenntnisse möglich – wie geschaffen also für den Einzelhändler jeder Größe, der online erfolgreich sein möchte“, resümiert Roland Fesenmayr von OXID die jüngste Ausbaustufe des Shopsystems.

Die OXID eSales AG gehört zu den führenden Anbietern von E-Commerce-Lösungen und Dienstleistungen. Auf Basis der OXID-Plattform lassen sich skalierbare, modulare und hochwertige Webshops in allen Branchen, für B2B ebenso wie für B2C, aufsetzen und effizient betreiben. Im B2C-Geschäft vertrauen Unternehmen wie Porsche Design, Melitta, Trigema, Lascana, oder Intersport auf OXID. Die umfassende Lösung für B2B-Shopbetreiber nutzen unter anderem 3M, Murrelektronik oder Unilever Food Solutions. Die modulare Standardsoftware wird dabei von über 150 Solution Partnern nach Wunsch implementiert, eine stetig wachsende Open Source-Gemeinde sorgt stets für neue und marktgerechte Impulse, mit der die Software voll dem Bedarf entspricht. Webshop, Mobile und Point of Sale (POS) decken dabei das volle Multichannel-Spektrum ab.

Test der Händlerstimmung: Der Sommer ist da!

Mit dem 5. plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex führt plentymarkets in Kooperation mit dem Händlerbund und shopanbieter.de die Analyse zur Selbsteinschätzung kleiner und mittelgroßer Unternehmen weiter: Wie wird die eigene wirtschaftliche Lage eingeschätzt und wirkt sich ein mögliches Sommerloch negativ auf die Stimmung aus?

Auf in die nächste Runde: die Umfrage zum 5. plentymarkets Geschäftsklimindex hat bereits gestartet (Grafik: plentymarkets)

Auf in die nächste Runde: die Umfrage zum 5. plentymarkets Geschäftsklimaindex wurde bereits gestartet (Grafik: plentymarkets)

Machen Sie mit und helfen Sie  bei dieser Analyse

Nachdem der Start des Jahres geglückt ist und sich die Stimmung der Händler auf einem hohen Niveau bewegte, interessieren wir uns nun für die Entwicklung im zweiten Quartal. Besonders interessant ist diesmal, wie die Händler den Sommer 2016 einschätzen: gibt es die typisch schlechten Sommermonate oder wird sich die Stimmung im Handel dieses Jahr auch im Sommer gut entwickeln?

Die Ergebnisse der bisherigen Umfragen können hier nachgelesen werden:

Der plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex wird alle drei Monate erhoben. Die Befragung ist einfach gehalten und thematisiert kurz und knapp die aktuelle sowie zukünftige Geschäftsentwicklung.

Als Dank verlost plentymarkets mit seinem Partner, dem Händlerbund, unter allen Teilnehmern der Befragung zum 5. plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex folgende Gewinne:

• 1x iPad Air 2, 64 GB, Farbe frei wählbar
• 1 Jahr 100% Rabatt auf die Grundgebühr des Büroservice Professional Paketes des Händlerbunds
• 2x kostenfreier Besuch einer Veranstaltung der Händlerbund Akademie

Die Aktion endet am 15.07.2016.

Ergebnisse des 4. plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindexes

Der Start des Jahres 2016 ist geglückt: die Stimmung unter den Online-Händlern bleibt gut. Mit einem Wert von 72,89 liegt der plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex dabei minimal über dem Ergebnis der vorangegangenen Umfrage von 72,03 und ist damit weiterhin deutlich im positiven Bereich zwischen 50 und 100 Punkten zu finden.

4_plentymarkets_geschaeftsklimaindex

Dabei vergrößerte sich der Anteil der Händler, die ihre aktuelle Lage als positiv bewerten um 1,1% auf 48,59%. Gleichzeitig sank der Anteil der Händler mit negativer Lageeinschätzung um 1,25%, während der Anteil der Händler mit neutraler Einschätzung nahezu konstant blieb (+ 0,15%). Die Aussichten auf die nächsten 6 Monate veränderten sich dabei in keinem Bereich um mehr als 1% und blieben damit fast konstant.

Die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer (71,77%) beschäftigt 1 bis 10 Mitarbeiter. Am stärksten waren unter den Umfrageteilnehmern wieder die Branchen Kleidung/Schuhe/Accessoires (20,66 Prozent), Heimwerken/Werkzeuge/Gartengeräte (13,22 Prozent) sowie Heim- und Haushaltswaren (8,68 Prozent) vertreten.

So funktioniert der plentymarkets Geschäftsklimaindex

Der plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex entspricht üblichen Berechnungen zur Konjunkturerwartung: Die Teilnehmer bewerten ihre aktuelle Situation und ihre Geschäftslage in den nächsten sechs Monaten mit „gut“, „befriedigend“ oder „schlecht“. In die Berechnung fließt u.a. der prozentuale Anteil der positiven und negativen Bewertungen ein. Der Wert, der sich am Ende daraus ergibt, wird auf einen Bereich von 0 bis 100 normiert. Dabei gilt: Werte von 0 bis 50 zeigen an, dass mehr Händler die Lage negativ einschätzen als positiv. Im Bereich 50 – 100 dementsprechend umgekehrt: mehr Händler sehen die Lage positiv als negativ. Der Wert 50 zeigt an, dass zwischen den beiden Positionen ein absolutes Gleichgewicht herrscht.

Einen ausführlichen Bericht zu den Ergebnissen gibt es hier.

Test der Händlerstimmung: Der 4. plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex

Der plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex ist in der nächsten Runde. Unter den Teilnehmern wird diesmal ein iPad mini 4 verlost. 

plentymarkets

Mit dem 4. plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex führt plentymarkets in Kooperation mit Klarna und shopanbieter.de die Analyse weiter, wie kleine und mittlere Händler ihre Lage einschätzen: Sehen sie ihre aktuelle Situation nach dem ersten Quartal im neuen Jahr positiv und wie blicken sie in die Zukunft?

Machen Sie mit und helfen Sie bei dieser Analyse.

Nachdem sich die Händler im 3. plentymarkets Geschäftsklimaindex zufrieden mit dem Weihnachtsgeschäft gezeigt haben, blickt die aktuelle Umfrage zurück auf den Start ins neue Jahr. Beim Auftakt der Messesaison auf dem Online Händler Kongress 2016 war die Stimmung unter den Händlern weiterhin positiv.

„Die Konsolidierung im E-Commerce fällt allem Anschein nach sehr viel moderater aus, als das einige Marktexperten erwartet hatten. Es sind vor allem Händler mit relativ geringem Umsatz, die die Segel streichen. Der positive E-Commerce Geschäftsklimaindex der letzten Quartale hatte diese Sichtweise gestützt. Um so spannender ist die neue Erhebung des Index, die jetzt ansteht. Machen Sie mit! Ich freue mich auf eine hohe Beteiligung“, so Steffen Griesel, Geschäftsführer (CHRO) plentymarkets GmbH.

Die Ergebnisse unserer bisherigen Umfragen können Sie hier nachlesen.

Der plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex wird alle drei Monate erhoben. Die Befragung ist einfach gehalten und thematisiert kurz und knapp die zukünftige Geschäftsentwicklung. Als Dank verlosen plentymarkets und shopanbieter.de mit ihrem Partner Klarna unter allen Teilnehmern der Befragung zum 4. plentymarkets E-Commerce Geschäftsklimaindex ein iPad 4 mini (Wi-Fi + Cellular + 64 GB in Silber) im Wert von insgesamt 617,32 Euro. Die Aktion endet am 29.04.2016.