Beiträge

Neuer Teamleiter Shopware-Entwicklung bei shoptimax

Nürnberg, 09.03.2017 – Das Team von shoptimax begrüßte Ende Februar 2017 sein neuestes Teammitglied, Jan Drescher. Der 38-Jährige übernahm zu diesem Zeitpunkt die neugeschaffene Position „Teamleiter Shopware-Entwicklung“. Die Einführung der Stelle ist Teil eines größeren Prozessoptimierungsprozesses bei dem auf OXID eSales und Shopware-Shopsysteme spezialisierten Nürnberger E-Commerce Lösungsanbieter.

„In den vergangenen Wochen wurden bei shoptimax langfristig Optimierungen an den internen Strukturen vorgenommen. Dazu zählen neben Veränderungen in den Abteilungen Projektmanagement und Konzeption selbstverständlich auch sämtliche Aspekte des Bereichs Programmierung, weshalb wir die neue Position „Teamleiter Shopware-Entwicklung“ eingeführt haben. Damit gelingt es uns, unser Know-how in den beiden Shopsystemen Shopware und OXID jeweils besser zu bündeln und künftig spezialisierte Experten-Teams von unschätzbarem Wert für das Unternehmen und unsere Kunden aufzustellen“, so Friedrich Schreieck, Geschäftsführer der shoptimax GmbH.

Der neue Teamleiter des Bereichs Shopware-Entwicklung bei shoptimax: Jan Drescher.

Der neue Teamleiter des Bereichs Shopware-Entwicklung bei shoptimax: Jan Drescher.

Jan Drescher kann bereits auf eine 18-jährige Laufbahn als Web-Entwickler bzw. Software-Architekt zurückblicken und hat solide Erfahrung in der Steuerung agiler Projektmethoden gesammelt. Dies wird ihm bei der Erfüllung seiner Aufgaben bei shoptimax von großem Nutzen sein: „Ich leite das Shopware-Team bei shoptimax sowohl fachlich als auch disziplinarisch und ich freue mich, an der Gestaltung und Umsetzung neuer Strukturen beteiligt sein zu dürfen. Somit werden wir alle gemeinsam den Erfolg von shoptimax vorantreiben.“ Neben der Verantwortung für die Budget- und Ressourcenplanung des Shopware-Teams, ist Jan zudem für die Weiterentwicklung der Mitarbeiter seines Bereichs verantwortlich.

Das gesamte Team von shoptimax freut sich auf die Zusammenarbeit mit Jan Drescher und heißt ihn herzlich willkommen.

Download der Meldung als PDF

Dr. Heiko Angermann leitet operatives Projektmanagement bei shoptimax

Nürnberg, 19.12.2016 – Um interne Prozesse zu optimieren und die Kundenzufriedenheit zu steigern, tritt Dr. Heiko Angermann im neuen Jahr die Stelle „Leitung operatives Projektmanagement“ beim Nürnberger E-Commerce Spezialisten shoptimax an.

Dr. Heiko Angermann

Dr. Heiko Angermann

Dr. Heiko Angermann wird sich in erster Linie der Stärkung der agilen Kultur und der agilen Werte bei shoptimax widmen. „In meiner Position vereine ich die Aufgaben eines Coaches, Mentors, Moderators und Vermittlers. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden – um diese einwandfrei erfüllen zu können, müssen die Abläufe und die Kommunikation zwischen den verschiedenen Abteilungen perfekt aufeinander abgestimmt sein“, so Angermann.

Der 31-Jährige startete seinen beruflichen Werdegang als SAP Produktdatenmanager und Projektkoordinator bei Medienhäusern im In- und Ausland, bevor er “Druck- und Medientechnik, Fachrichtung Print & IT” an der Hochschule der Medien in Stuttgart studierte. Sein Studien- und Forschungsinteresse im Bereich der Enterprise Content Management Systeme (ECMS) vertiefte er im Rahmen einer Promotion an der University of the West of Scotland in Glasgow. Hierbei beschäftigte sich Angermann vorrangig mit cloud-basierten Technologien zur Personalisierung von heterogenen Produkt Metadaten und Algorithmen zur Vorhersage von Kundenbedürfnissen. Parallel hierzu war er als Dozent für “Grundlagen Content Management” aktiv und als Administrator für ECMS tätig. Er ist Autor zahlreicher Fach- und Forschungsartikel sowie Sprecher und selbstständiger Trainer im Themenumfeld E-Commerce, Content Management, und Multi-Channel.

Das gesamte Team von shoptimax heißt Heiko Angermann herzlich willkommen und freut sich auf eine ertragreiche Zusammenarbeit.

Download der Meldung als PDF

shoptimax stellt Weichen für erfolgreiche Zukunft – Beteiligung der norisk group an shoptimax

Nürnberg, 09.08.2016 – Um den konsequenten Wachstumskurs zu stützen und gleichzeitig Kundennähe und Qualität zu sichern, verstärkt sich shoptimax durch einen neuen Gesellschafter. Mit einem Anteilskauf von 35 Prozent beteiligt sich die Münchner Multichannel-Commerce Agentur norisk fortan an dem Nürnberger E-Commerce Spezialisten. Beide Unternehmen erhoffen sich von der Partnerschaft unter anderem Synergieeffekte in Hinsicht auf den Austausch und die Anreicherung von Know-how und Arbeitskraft, richten den Blick aber auch klar auf die langfristige unternehmerische Zukunft.

smx-nrsk

Die beiden Geschäftsführer der norisk GmbH, Dominik Haupt (links) und Christian Elsner (rechts) mit Friedrich Schreieck (mittig), Geschäftsführer der shoptimax GmbH.

Mit Dynamik und klaren Vorhaben möchte Friedrich Schreieck, Geschäftsführer der shoptimax GmbH, das Unternehmen in die nächste Dekade führen: „Die strategische Zielsetzung heißt zielgerichtetes Wachstum und systematische Ausweitung des Portfolios für E-Commerce Vertriebskanäle – genau dafür haben wir nach langer Suche in norisk den perfekten Partner gefunden.“

Sowohl shoptimax als auch norisk haben das erklärte Ziel, individuell auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnittene E-Commerce-Lösungen anzubieten – können jedoch unterschiedliche Schwerpunkte abdecken und sich somit gezielt ergänzen. Im Zentrum der Partnerschaft des nun aus 80 Mitarbeiter bestehenden Agenturverbundes wird deshalb vorrangig der technische Know-how Transfer (beispielsweise Digital- und Multichannelkompetenz, Backend-Integration, ERP- Anbindung, Adobe Experience Manager, Shopware, OXID-Technologie) und die gegenseitige personelle Unterstützung bei Auftragsspitzen stehen. „Dass wir im Verbund stark sind, haben wir schon mehrfach in der Vergangenheit bei der gemeinsamen Umsetzung verschiedener E-Commerce-Projekte bewiesen“, so Dominik Haupt, Geschäftsführer der norisk GmbH.

Haupt sieht dem Zusammenschluss beider Agenturen daher sehr positiv entgegen: „Durch die Beteiligung an shoptimax treiben wir natürlich ebenso das eigene Wachstum zur Entwicklung neuer Multichannel-Angebote für unsere Kunden voran. Dazu ist es – besonders vor dem Hintergrund eines überbordenden Wettbewerbs und schleichender Konsolidierungswellen im E-Commerce Markt – wichtig, rechtzeitig Synergien zu nutzen und sich gegenseitig zu stärken.“
Eine spätere Erhöhung der Beteiligung ist nach Angabe der Geschäftsführer beider Unternehmen nicht ausgeschlossen – auch hinsichtlich eines anderen wesentlichen Aspektes, wie Friedrich Schreieck, Geschäftsführer der shoptimax GmbH betont: „Die Partnerschaft mit norisk bietet shoptimax und allen Mitarbeitern meines Unternehmens eine Perspektive, die eine Nachfolgeregelung mit einschließt. Die Gemeinsamkeiten in den strategischen Zielen und Kernkompetenzen beider Unternehmen waren und sind ein entscheidender Faktor für mögliche weitere Schritte in diese Richtung.“

Personelle Umbildungen sowie Veränderungen der jeweiligen Leistungs- und Serviceangebote gehen mit dem Zusammenschluss der beiden Agenturen nicht einher. „Alles bleibt so wie es ist. Zwar ist die organisatorische Zentralisierung bisher separat geführter Fachbereiche wie Business Development, Marketing, Finanzen oder Personalmanagement geplant, aber neben allen anderen besetzten Positionen bleibt auch das Management beider Agenturen in seinen bisherigen Funktionen tätig. Die Teams werden sich ergänzen und gegenseitig stärken“, so Friedrich Schreieck und Dominik Haupt abschließend.

Download der Meldung als PDF

Aus 40 Mitarbeitern werden 700! shoptimax ist jetzt Mitglied im Software Ring

Nürnberg, 04.07.2016 – Die shoptimax GmbH ist seit dem 01. Juli 2016 Mitglied im Software Ring – einem genossenschaftlichen Zusammenschlusses vornehmlich fränkischer mittelständischer IT-Dienstleistungsunternehmen. Damit wird der Nürnberger E-Commerce Experte Teil eines starken Dienstleistungsunternehmens für hochwertige Beratungs- und Entwicklungsleistungen im Bereich Software und IT-Infrastruktur.

Die Vorstandsmitglieder des Software Rings, Roland Kaltenbrunner (links) und Thomas Oedinger (rechts), freuen sich über die Aufnahme von shoptimax in den genossenschaftlichen Zusammenschluss.

Die Vorstandsmitglieder des Software Rings, Roland Kaltenbrunner (links) und Thomas Oedinger (rechts), freuen sich über die Aufnahme von shoptimax in den genossenschaftlichen Zusammenschluss.

„Ziel der Software Ring eG ist es, den Kunden ein breites Leistungsspektrum anbieten zu können, und das gelingt nur dank der verschiedensten Fachkompetenzen der Mitgliedsunternehmen. Das zentrale Stichwort ist „Teamwork“ – die Genossenschaft bietet ihren Mitgliedern eine Plattform des Vertrauens, um sich regelmäßig treffen und austauschen zu können. So kann der Software Ring als leistungsstarkes Unternehmen mit inzwischen nahezu 700 fest angestellten Mitarbeitern aus den Mitgliedsunternehmen agieren“, so Harald Humbs, Leiter der Geschäftsstelle des Software Rings. Ob Auftragsengpässe, fehlendes Fachwissen oder ein Überschuss an Aufträgen – der Software Ring ermöglicht die Aufteilung von Kapazitäten und Know-how auf informelle und persönliche Weise.

„Von unserem Beitritt profitieren natürlich beide Seiten. Der Software Ring gewinnt ein Mitglied mit Know-how im Bereich des E-Commerce, das bisher im Portfolio des Netzwerks noch nicht vorhanden war – und wir haben durch den Zusammenschluss von aktuell 24 IT-Unternehmen die Möglichkeit, bei Bedarf schnell und unkompliziert zusätzliche Kapazitäten für eigene Projekte zu generieren. Das ergibt enorme Vorteile für unsere Kunden “, bekräftigt Friedrich Schreieck, Geschäftsführer der shoptimax GmbH.

Download der Meldung als PDF

Blog Einträge

Dr. Heiko Angermann leitet operatives Projektmanagement bei shoptimax

Um interne Prozesse zu optimieren und die Kundenzufriedenheit zu steigern, tritt Dr. Heiko Angermann im neuen Jahr die Stelle „Leitung operatives Projektmanagement“ beim Nürnberger E-Commerce Spezialisten shoptimax an.

Dr. Heiko Angermann

Dr. Heiko Angermann

Dr. Heiko Angermann wird sich in erster Linie der Stärkung der agilen Kultur und der agilen Werte bei shoptimax widmen. „In meiner Position vereine ich die Aufgaben eines Coaches, Mentors, Moderators und Vermittlers. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden – um diese einwandfrei erfüllen zu können, müssen die Abläufe und die Kommunikation zwischen den verschiedenen Abteilungen perfekt aufeinander abgestimmt sein“, so Angermann.

Der 31-Jährige startete seinen beruflichen Werdegang als SAP Produktdatenmanager und Projektkoordinator bei Medienhäusern im In- und Ausland, bevor er “Druck- und Medientechnik, Fachrichtung Print & IT” an der Hochschule der Medien in Stuttgart studierte. Sein Studien- und Forschungsinteresse im Bereich der Enterprise Content Management Systeme (ECMS) vertiefte er im Rahmen einer Promotion an der University of the West of Scotland in Glasgow. Hierbei beschäftigte sich Angermann vorrangig mit cloud-basierten Technologien zur Personalisierung von heterogenen Produkt Metadaten und Algorithmen zur Vorhersage von Kundenbedürfnissen. Parallel hierzu war er als Dozent für “Grundlagen Content Management” aktiv und als Administrator für ECMS tätig. Er ist Autor zahlreicher Fach- und Forschungsartikel sowie Sprecher und selbstständiger Trainer im Themenumfeld E-Commerce, Content Management, und Multi-Channel.

Das gesamte Team von shoptimax heißt Heiko Angermann herzlich willkommen und freut sich auf eine ertragreiche Zusammenarbeit.


 

shoptimax stellt Weichen für erfolgreiche Zukunft – Beteiligung der norisk group an shoptimax

Nürnberg, 09.08.2016 – Um den konsequenten Wachstumskurs zu stützen und gleichzeitig Kundennähe und Qualität zu sichern, verstärkt sich shoptimax durch einen neuen Gesellschafter. Mit einem Anteilskauf von 35 Prozent beteiligt sich die Münchner Multichannel-Commerce Agentur norisk fortan an dem Nürnberger E-Commerce Spezialisten. Beide Unternehmen erhoffen sich von der Partnerschaft unter anderem Synergieeffekte in Hinsicht auf den Austausch und die Anreicherung von Know-how und Arbeitskraft, richten den Blick aber auch klar auf die langfristige unternehmerische Zukunft.

smx-nrsk

Die beiden Geschäftsführer der norisk GmbH, Dominik Haupt (links) und Christian Elsner (rechts) mit Friedrich Schreieck (mittig), Geschäftsführer der shoptimax GmbH.

Mit Dynamik und klaren Vorhaben möchte Friedrich Schreieck, Geschäftsführer der shoptimax GmbH, das Unternehmen in die nächste Dekade führen: „Die strategische Zielsetzung heißt zielgerichtetes Wachstum und systematische Ausweitung des Portfolios für E-Commerce Vertriebskanäle – genau dafür haben wir nach langer Suche in norisk den perfekten Partner gefunden.“

Sowohl shoptimax als auch norisk haben das erklärte Ziel, individuell auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnittene E-Commerce-Lösungen anzubieten – können jedoch unterschiedliche Schwerpunkte abdecken und sich somit gezielt ergänzen. Im Zentrum der Partnerschaft des nun aus 80 Mitarbeiter bestehenden Agenturverbundes wird deshalb vorrangig der technische Know-how Transfer (beispielsweise Digital- und Multichannelkompetenz, Backend-Integration, ERP- Anbindung, Adobe Experience Manager, Shopware, OXID-Technologie) und die gegenseitige personelle Unterstützung bei Auftragsspitzen stehen. „Dass wir im Verbund stark sind, haben wir schon mehrfach in der Vergangenheit bei der gemeinsamen Umsetzung verschiedener E-Commerce-Projekte bewiesen“, so Dominik Haupt, Geschäftsführer der norisk GmbH.

Haupt sieht dem Zusammenschluss beider Agenturen daher sehr positiv entgegen: „Durch die Beteiligung an shoptimax treiben wir natürlich ebenso das eigene Wachstum zur Entwicklung neuer Multichannel-Angebote für unsere Kunden voran. Dazu ist es – besonders vor dem Hintergrund eines überbordenden Wettbewerbs und schleichender Konsolidierungswellen im E-Commerce Markt – wichtig, rechtzeitig Synergien zu nutzen und sich gegenseitig zu stärken.“
Eine spätere Erhöhung der Beteiligung ist nach Angabe der Geschäftsführer beider Unternehmen nicht ausgeschlossen – auch hinsichtlich eines anderen wesentlichen Aspektes, wie Friedrich Schreieck, Geschäftsführer der shoptimax GmbH betont: „Die Partnerschaft mit norisk bietet shoptimax und allen Mitarbeitern meines Unternehmens eine Perspektive, die eine Nachfolgeregelung mit einschließt. Die Gemeinsamkeiten in den strategischen Zielen und Kernkompetenzen beider Unternehmen waren und sind ein entscheidender Faktor für mögliche weitere Schritte in diese Richtung.“

Personelle Umbildungen sowie Veränderungen der jeweiligen Leistungs- und Serviceangebote gehen mit dem Zusammenschluss der beiden Agenturen nicht einher. „Alles bleibt so wie es ist. Zwar ist die organisatorische Zentralisierung bisher separat geführter Fachbereiche wie Business Development, Marketing, Finanzen oder Personalmanagement geplant, aber neben allen anderen besetzten Positionen bleibt auch das Management beider Agenturen in seinen bisherigen Funktionen tätig. Die Teams werden sich ergänzen und gegenseitig stärken“, so Friedrich Schreieck und Dominik Haupt abschließend.

Download der Meldung als PDF

Aus 40 Mitarbeitern werden 700! shoptimax ist jetzt Mitglied im Software Ring

Die shoptimax GmbH ist seit dem 01. Juli 2016 Mitglied im Software Ring – einem genossenschaftlichen Zusammenschlusses vornehmlich fränkischer mittelständischer IT-Dienstleistungsunternehmen. Damit wird der Nürnberger E-Commerce Experte Teil eines starken Dienstleistungsunternehmens für hochwertige Beratungs- und Entwicklungsleistungen im Bereich Software und IT-Infrastruktur.

Die Vorstandsmitglieder des Software Rings, Roland Kaltenbrunner (links) und Thomas Oedinger (rechts), freuen sich über die Aufnahme von shoptimax in den genossenschaftlichen Zusammenschluss.

Die Vorstandsmitglieder des Software Rings, Roland Kaltenbrunner (links) und Thomas Oedinger (rechts), freuen sich über die Aufnahme von shoptimax in den genossenschaftlichen Zusammenschluss.

„Ziel der Software Ring eG ist es, den Kunden ein breites Leistungsspektrum anbieten zu können, und das gelingt nur dank der verschiedensten Fachkompetenzen der Mitgliedsunternehmen. Das zentrale Stichwort ist „Teamwork“ – die Genossenschaft bietet ihren Mitgliedern eine Plattform des Vertrauens, um sich regelmäßig treffen und austauschen zu können. So kann der Software Ring als leistungsstarkes Unternehmen mit inzwischen nahezu 700 fest angestellten Mitarbeitern aus den Mitgliedsunternehmen agieren“, so Harald Humbs, Leiter der Geschäftsstelle des Software Rings. Ob Auftragsengpässe, fehlendes Fachwissen oder ein Überschuss an Aufträgen – der Software Ring ermöglicht die Aufteilung von Kapazitäten und Know-how auf informelle und persönliche Weise.

„Von unserem Beitritt profitieren natürlich beide Seiten. Der Software Ring gewinnt ein Mitglied mit Know-how im Bereich des E-Commerce, das bisher im Portfolio des Netzwerks noch nicht vorhanden war – und wir haben durch den Zusammenschluss von aktuell 24 IT-Unternehmen die Möglichkeit, bei Bedarf schnell und unkompliziert zusätzliche Kapazitäten für eigene Projekte zu generieren. Das ergibt enorme Vorteile für unsere Kunden “, bekräftigt Friedrich Schreieck, Geschäftsführer der shoptimax GmbH.

Download der dazugehörigen Pressemeldung als PDF